• Workflow Management

    Steuerung von Laborprozessen zwischen LIMS und Laborgeräten:

    • Einbindung von Laborgeräten in die Steuerung paralleler Laborabläufe
    • Flexible Definition von Workflows
    • Sichere Protokollierung von Proben- und Prozessdaten
    • Optimierung der Ressourcenauslastung
    • Probenvorbereitung und Analytik
    • chromatographische Aufreinigung
    • Compound-Logistik.

    Funktionen:

    • Steuerung von beliebigen Geräten und Instrumenten
    • Steuerung und Verwaltung von Workstations
    • Steuerung und Verwaltung von komplexen Robotersystemen
    • Datenverbindung zu ERP- und LIMS-Sytemen und zu den meisten kundenseitig installierten Datenbanksystemen
    • Im- und Export von Daten aus z.B. Excel und Text Files
    • Freie grafische Programmierung der Workflows und Methodenabläufe
    • Dynamische Darstellung der aktuellen Proben- und Prozessdaten 
    • Einsatz im regulierten Umfeld (u.a. Benutzerverwaltung und -Rechtemanagement, detailliertes Tracen aller Abläufe, zugriffsgeschützte Datenverwaltung).

    Vorteile:

    • Hohe Flexibilität durch freie Definition und Programmierung unterschiedlichster Labor- oder Produktionsprozesse
    • Gleichzeitige Abarbeitung beliebig vieler verschiedener Methoden und Workflows
    • Anbindung automatisierbarer Geräte der verschiedensten Einsatzbereiche über standardisierte Schnittstellen
    • Prozessierung und Organisation des Laborablaufs von einzelnen Geräten bis hin zu komplexen Robotersystemen, auch bei großer Vielfalt von Methoden und Workflows
    • Benutzerführung des Laborpersonals zur effizienten und einfachen Abarbeitung der Prozesse
    • Datensicherheit durch automatischen Transfer der Daten, Ausschluß von menschlichen Fehlerquellen

    Nutzen:

    • Minimierung des Arbeitsaufwands durch benutzergeführte automatische Abarbeitung der Routinearbeiten im Laboralltag
    • Effizienzsteigerung durch automatisierten Datenfluss zwischen LIMS- bzw. ERP-Systemen und Laborgeräten
    • Datensicherheit der Proben- und Prozessdaten bei Protokollierung und Auswertung im Workflow Manager sowie beim Export in externe Systeme (Datenauswertungssoftware, Datenbanken, etc.) – 21-CFR-Part-11-konformes Daten-Handling möglich
    • Unabhängigkeit von bestehenden Methoden und Workflows